Besuch einer Stummfilmaufführung
mit Benshi und Musik-Ensemble

Datum / Zeit
Donnerstag, 24. November 16 | 18:30 Uhr | ca.2.5 Std.
Ort
s. Text
Kosten
s.Text
Sprache
Japanisch

Benshi waren in der Frühzeit des japanischen (Stumm)films Sprecher, die neben der Leinwand standen, den dargestellten Schauspielern ihre Stimme liehen und das Geschehen in einer besonderen Sprechweise kommentierten.

Auch heute noch gibt es vereinzelt Benshi. Sawato Midori, seit 1973 als Benshi aktiv, gehört zu den bekanntesten heute noch tätigen Vertreterinnen dieses Berufstandes. Sie und ihre Kollegen werden anlässlich der 700. Aufführung eines Stummfilms im Fukagawa Edo Shiryōkan folgende zwei Filme kommentieren:

Orochi (1925) und Nakayamashichiri (1930)

Orochi mit dem Kabuki- und Filmschauspieler Bandō Tsumasaburō hat damals in Japan einen wahren Boom an Stummfilmen mit Schwertkampfszenen, sog. chanbara begründet.

    

Nakayamashichiri bezeichnet eine 28 km (7 = shichi; ri = alte jap. Maßeinheit) lange Schlucht im Mittellauf des Hida-Flusses in der heutigen Präfektur Gifu. Mit Genehmigung von Toyotomi Hideyoshi wurde 1586 durch diese Schlucht ein Weg angelegt, der die Städte Hida und Gero verband und den alten Weg, der über fünf Berggipfel führte, deutlich abkürzte.

Hasegawa Shin verfasste 1929 das gleichnamige Bühnenwerk, in dem es um einen typischen jungen Mann aus Edo geht, der nach dem Tod seiner Geliebten drei Jahre von Fukagawakiba (berühmtes Stadtviertel in Edo, das für Holzhandel bekannt war) bis in die Berge von Hida wandert und durch Zufall eine junge Frau rettet, die seiner verstorbenen Geliebten wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Dieses Stück wurde erstmals 1930 und später mehrmals verfilmt oder auf die Bühne gebracht.

„Colored Monotone“, ein auf die Begleitung von Stummfilmen spezialisiertes Ensemble unter der Leitung von Yuasa Joichi, wird mit Shamisen, Schlagzeug, Klavier und Flöte für die musikalische Ausgestaltung sorgen.
(Mehr: http://www.matsudafilm.com/matsuda/b_pages/b_j_6e.html)

Vorgeführt wird dieser Stummfilm in einem kleinen Theater, das zum Fukugawa Edo Heimatmuseum gehört.

Für diejenigen, die an dem Nachmittag vor der Aufführung Zeit haben sollten, empfiehlt sich der Besuch des Kiyosumi Parks (https://www.tokyo-park.or.jp/english/park/detail_04.html#kiyosumi) und/oder des Heimatmuseums selbst, in dem ein ganzes Stadtviertel aus dem Beginn des 19. Jahrhunderts nachgebaut ist. Der Park wurde in der Edo-Zeit im Stil eines Daimyo-Gartens angelegt.

Bei Anmeldung bis Samstag, den 19. 11. im OAG-Büro (roeder@oag.jp oder Tel.: 03-3582-7743) können ermäßigte Eintrittskarten für 1.500 Yen pro Person erworben werden. An der Abendkasse kosten die Tickets 2.000 Yen, für Studenten 1.600 Yen.

An dem Abend selbst wartet Frau Roeder mit den vorbestellten Karten am Eingang des Theaters auf Sie.

Wann? Donnerstag, den 24. November 2016,
Einlass um 18:00 Uhr
Beginn des ersten Films (Orochi, 75 Min.) um 18.30 Uhr
Zwischen den beiden Filmen gibt es eine Pause von 10 Minuten.
Beginn des zweiten Films (Nakayamashichiri, 55 Min.) um ca. 19.45 Uhr

Wo? Fukagawa Edo Shiryōkan, Kōtō-ku, Shirakawa 1-3-28
zu erreichen mit der Hanzōmon-Linie, Station Kiyosumishirakawa,
Ausgang A3, von dort 3 Min. zu Fuß
oder mit der Toei-Ōedo-Linie, Station Kiyosumishirakawa, Ausgang A3, von dort 3. Min. zu Fuß
Lageplan: http://www.kcf.or.jp/fukagawa/map.html
Tel: 03-3630-8625
Treffpunkt: an der Kasse des Heimatmuseums
Wieviel? Vorverkauf: 1.500 Yen
Abendkasse: 2.000 Yen (Erwachsene), 1.600 Yen (Studenten)

Unter den folgenden Links finden Sie ausführliche und interessante Informationen zu dem Kiyosumi Park und zu dem Fukagawa Edo Shiryokan, geschrieben von unserem Leiter des Veranstaltungsausschusses, Thomas Gittel.

Kiyosumi Teien
https://thomasgittel_Kiyosumi Teien

Fukagawa Edo Shiryokan
https://thomasgittel_Fukagawa Edo Shiryokan

In den Artikeln wird auch noch auf den etwas weiter entfernten Tomioka Hachimangu und den Fukagawa Fudodo hingewiesen, die sich zeitlich durchaus mit der Filmvorführung verbinden ließen, wenn man an dem Nachmittag Zeit hat.



Über Exkursionen