Sawara Taisai – Das Herbstfest von Sawara / Chiba

Datum / Zeit
Sonntag, 9. Oktober 16 | 10:00 Uhr | ca.8 Std.
Ort
Treffpunkt: Nippori Bahnhof, Übergang zur Keisei Linie (Transfer Gate Keisei Main Line, Narita Sky Access Line);
Veranstaltung: Sawara, Stadt Katori / Präfektur Chiba
Kosten
3.000 Yen für die Hin- und Rückfahrt von Nippori nach Sawara. Die Teilnahme an dem Matsuri ist kostenfrei.
Sprache
Deutsch und Japanisch
Anmeldung
Bitte bis 7. Oktober bei Frau Kahlow ()

Das Sawara Taisai ist ein Fest in der Stadt Katori, Sawara, bei dem große zweistöckige Umzugswagen mit Puppen auf dem Dach durch die Stadt gezogen werden. Die Puppen stellen berühmte historische Persönlichkeiten oder Götter aus den Sagen Japans dar. Im unteren Stockwerk sitzen die Musikanten, die mit Flöten, Trommeln und Glocken den Festumzug musikalisch untermalen.

Sawara ist eine (ehemals eigenständige) Stadt, die berühmt ist für ihre Wasserstraßen und Schwertlilien, die im Juni an den Ufern blühen. Viele der Gebäude des historischen Stadtbilds stehen unter Denkmalschutz und so heißt die Stadt auch „kleines Edo“.
Der Fluss Onogawa teilt die Stadt in ein rechtes und ein linkes Ufer (honjuku und shinjuku), wobei das Herbstfest im Oktober das wichtigste Jahresfest der Schreingemeinde des Suwa-Schreins vom linken Ufer (shinjuku) ist.

Eigentlich besteht das Fest aus zwei Teilen: zum einen aus dem Gion-Fest des Yasaka Schreins im Juli (rechtes Ufer) und zum anderen aus dem Herbstfest im Oktober (linkes Ufer), das wir besuchen werden.
Ein Höhepunkt des Festes ist der Wettbewerb unter den Mitgliedern der Schreingemeinde, bei dem es darum geht, die großen Umzugswagen (bis zu 4 m hoch und 14 an der Zahl) auf imposante Weise zu bewegen. Es gibt drei verschiedene Arten: das Wenden im Schneckenkreis (no-no-ji mawashi), im ovalen Kreis (koban mawashi) und das Vor- und Zurückziehen (soroban mawashi) der Wagen.
Das Fest ist seit 2004 staatlich anerkanntes Kulturgut.

Ablauf
Treffpunkt: 10:00 Uhr in Nippori, von da ca. 2 Stunden mit dem Zug nach Sawara. Auf der Fahrt soll eine kleine Einführung gegeben werden. In der Nähe des Bahnhofs wird das Fest bereits in Gange sein, sodass wir die Umzugswagen betrachtend durch die Stadt spazieren können. Das Fest geht planmäßig bis 22 Uhr, jeder kann nach Belieben lang bleiben.

Eine Auswahl der Wagen.
Quelle: http://www.suigo-sawara.ne.jp/entry-info.html?id=5733

   

Weitere Informationen unter:
Sawara (engl.): https://www.jnto.go.jp/eng/regional/chiba/sawara.html
Sawara (jp.): https://retrip.jp/articles/14314/
http://sawara-machinami.com
Suwa Schrein (jp): http://osuwa3.jp/gyouji
weblio: http://www.weblio.jp/content/佐原の山車行事
Genauer Ablauf (jp.): http://hatena-style.com/2455.html
Fest (jp): http://www.suigo-sawara.ne.jp/entry-info.html?id=5733
Über die Festwagen: http://www.city.katori.lg.jp/sightseeing/matsuri/dashi/index.html

Leitung: Luise Kahlow



Über Exkursionen