Vortrag von Roland Hagenberg:
„Begegnungen mit japanischen Architekten“

Datum / Zeit
Mittwoch, 15. Oktober 14 | 18:30 Uhr | ca.1.5 Std.
Ort
OAG-Bibliothek
Kosten
Eintritt frei
Sprache
deutsch
Anmeldung
Nicht erforderlich
Photo Event Photo Event Photo Event

Autor und Fotograf Roland Hagenberg berichtet von seinen Eindrücken und Erfahrungen in der Welt des japanischen Baudesigns.

Er ist Initiator des sogenannten „Raiding Projects“, bei dem zehn namhafte japanische Architekten experimentelle Kleinbauten im Geburtsort von Franz Liszt gestalten.
Hagenberg begleitet seinen Vortrag mit Fotografien.
Vorgestellt werden u.a. die Pritzker-Architektur-Preisträger von 2010, Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa (SANAA), Kengo Kuma und Hiroshi Hara

Weitere Informationen zum Vortragenden: http://www.hagenberg.com/

Zu den Abbildungen (von oben nach unten)
Die Pritzker-Preisträger Kazuyo Sejima and Ryue Nishizawa (SANAA),  Foto: Hagenberg
Hiroshi Hara in seinem Studio in Shibuya, Foto: Hagenberg
Kengo Kuma in seinem Studio (mit Roland Hagenberg), Foto: Sakabe



Über Vorträge und Gesprächsabende

Drei- bis viermal monatlich (außer im Juli/August) sind Vorträge vorgesehen, traditionell am Mittwochabend um 18.30 Uhr. Die Vorträge dauern in der Regel eine Stunde, gefolgt von einer halben Stunde Diskussion, die Sie gerne bei Essen und Trinken im OAG Club-Restaurant „Budōya” fortsetzen können. Veranstaltungssprache ist Deutsch.

Gesprächsabende behandeln aktuelle gesellschaftliche Themen, die uns noch nicht den wissenschaftlichen Überblick oder den historischen Rückblick erlauben, der normalerweise in den Vorträgen gepflegt wird.

Oft stecken zwei Sprecher den thematischen Rahmen ab. Die moderierte Diskussion im Anschluss an die relativ kurzen Präsentationen bringt oftmals überraschende Zusammenhänge sonst schwer einzuordnender Einzelerscheinungen. Umso mehr trägt die Vielfalt der Sichtweisen zum Erfolg des Gesprächskreises bei. Veranstaltungssprache ist Deutsch.